News

24.06.2016

Mars Sedimentation Experiment Settling Tube Photometer

Forschungsgruppe erhält 48.000 CHF für den Bau eines Instruments zur Marsforschung

Die Forschungsgruppe Physiogeographie und Umweltwandel hat vom Swiss Space Center 48.000 CHF zur Entwicklung und Bau eines Instruments zur Simulation von Sedimentation auf dem Mars erhalten. Das Gerät, eine Kombination aus Setzsäulen und Photometern, wurde von den Mitgliedern der Forschungsgruppe Physiogeographie und Umweltwandel entworfen und ist eines von fünf Geräten, das im Rahmen einer Ausschreibung des Swiss Space Center gefördert wird. Das Mars Sedimentation Experiment Settling Tube Photometer (MarsSedEx-STP) dient v.a. der Kalibrierung von Modellen für die geringere Schwerkraft auf dem Mars. Die Ergebnisse helfen dabei, die Umweltgeschichte des Planeten zu rekonstruieren und geeignete Gebiete für die Suche nach Spuren vergangenen Lebens zu finden. Ein erster Test des Gerätes ist im Rahmen der 2. Schweizer Mikrogravitationskampagne im Herbst diesen Jahres geplant, weitere Einsätze sollen im Rahmen von Partial Gravity Campaigns der ESA folgen.